Login



Verhalten.

An erster Stelle soll jeder, der sich dazu entschließt bei diesem Projekt mitzumachen, Schutzengel für seine Freunde und Bekannten sein.

Am besten fangt ihr damit an, dass ihr mit euren Freunden und Bekannten vorher klärt, wie alle nach einer Feier wieder sicher nach Hause kommen. Optimal wäre natürlich, wenn sich jemand aus eurer Clique bereit erklären würde, an diesem Abend nichts zu trinken. Sollte sich dafür niemand finden, solltet ihr zumindest klären, ob euch Eltern abholen können oder ob es eine Alternative gibt, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Taxi nach Hause zu kommen.
Steigt aber auf keinen Fall nach der Feier zu jemanden ins Auto, der Alkohol oder Drogen konsumiert hat. Besteht darauf, dass euer Fahrer sich an die Verkehrsregeln hält und nicht rast, denn er gefährdet damit euer Leben.

Wer Alkohol oder Drogen konsumiert hat ist nicht mehr in der Lage sein Fahrzeug sicher zu führen und wer rast, gefährdet sich und andere.
Jeden Tag bestätigen dies leider unzählige schreckliche Unfälle in ganz Deutschland.


Genieße dein Leben, aber riskiere es nicht!

Wenn ihr jemanden aus eurer Clique, der Alkohol oder Drogen zu sich genommen hat, davon abhalten möchtet mit dem Auto oder mit dem Motorrad zu fahren, beachtet bitte Folgendes:
  • seid bestimmt aber freundlich
  • sucht erst das Gespräch unter vier Augen
  • sucht erforderlichenfalls Unterstützung bei anderen aus eurer Clique
  • wenn es zum Streit kommt oder euer Gegenüber aggressiv wird, zieht euch zurück
  • informiert notfalls Eltern oder sogar die Polizei, denn hier geht es um das Leben anderer.

Ihr seid nicht dafür verantwortlich, wenn sich jemand trotz Zureden ans Steuer setzt.

Wenn es im Rahmen eurer Schutzengeltätigkeit zu einem Erlebnis kommt, über das ihr sprechen möchtet, sucht unbedingt das Gespräch mit Freunden, Eltern oder Lehrern. Wenn ihr glaubt, dass ihr professionelle Hilfe benötigt, könnt ihr als ersten Kontakt dem Psychologen Dr. Christian Lüdke unter der E-Mail christian.luedke@terapon.de schreiben, natürlich auch anonym. Dr. Lüdke steht uns in diesem Projekt als Berater zur Verfügung.