Schutzengel am Nürburgring

Schutzengel auf dem Nürburgring
Schutzengel auf dem Nürburgring

Am Samstag, 09. August 2014, starteten 21 "Schutzengel" um 07.00 Uhr morgens am Kreishaus Gütersloh mit dem Bus Richtung Nürburgring. Dort fand an diesem Wochenende der 42. AvD Oldtimer Grand-Prix statt. Die Organisation und Begleitung der Fahrt erfolgte durch Mitglieder der Projektgruppe "Schutzengel".

Wie bereits in den Vorjahren hatte der Automobil-Club von Deutschland (AvD) auch diesmal dem Gütersloher "be-my-angel"-Projekt Freikarten für das Rennereignis zur Verfügung gestellt, um den jungen Schutzengeln als Dank für ihr Engagement einen Besuch dieser spannenden Veranstaltung zu ermöglichen.

Nach dreieinhalbstündiger Fahrt kam die Reisegruppe in der Hocheifel an.
Matthias Braun, der Generalsekretär des Automobilclubs von Deutschland e.V.,  begrüßte die jungen Frauen und Männer auf dem Renngelände und dankte für ihr Engagement in der Verkehrssicherheit. Dann ging es zum offiziellen Fotoshooting.

Den weiteren Tagesverlauf konnten die Teilnehmer selbst gestalten.
Bei der Vielzahl der gebotenen Attraktionen, diversen Oldtimerrennen, Boxengasse, Ausstellungs- und Verkaufsständen etc. verging der Nachmittag wie im Flug; zumal das Wetter wider Erwarten top war.

Um 18.00 Uhr machte sich die Gruppe wieder auf den Heimweg und traf gegen 21.30 Uhr in bester Stimmung in der Heimat ein. Alle freuten sich über den super Tag.

Vielen Dank an Herrn Volker Böger, Präsident des Automobil-Club Westfalen e.V. im AvD e.V., der diese Fahrt ermöglichte.

Andreas Kwiotek,
Projektgruppe Schutzengel